,

Pfingst Atelier

Ein Glühen am Rande des Lichts, all wie wenn ein Geist-Selbst die vibrierende Luft begeistert…

Pfingstrosen - Photo Stanko

Pfingstrosen - Photo Stanko

 

Atelier Stanko - Farbfeld Malerei

Atelier Stanko - Farbfeld Malerei

 

Atelier Stanko im Botanikum - Farbfeld Malerei

Atelier Stanko im Botanikum - Farbfeld Malerei

 

,

Meditative Malerei Kurs

Meditative Malerei – Kraft der Farbe – Farbmeditation

Auch wenn das Wetter auch in diesem Mai zum Teil bescheiden war, so beschenkte uns der Frühling dennoch mit ein paar sonnigen Tagen, was sich natürlich gleich auf die Farb-Palette auswirkte. Die Studenten waren unendlich fleissig, aktiv und sehr lernwillig, was die Kreation aus der Farbe betrifft und haben dabei wundervolle Werke auf MDF – Platten oder auf Leinwand geschaffen. Nächstes Jahr gerne wieder – der nächste Kurs ist schon in Vorbereitung.


Ausschreibung 2013

Malkurs im Frühling in der Sommerakademie in Hohenaschau  (13.-17.Mai 2013)
Externe LINKS Malkurs: Zur Kursanmeldung   |    Preise   |   Unterkünfte in Hohenaschau  |   Anfahrt

“Wir versuchen die spielerische Annäherung an die seelische Qualität der Farbe. Dass Farben uns tief berühren, erfahren wir intensiv bei Naturerlebnissen: Bei einem leuchtenden Sonnenuntergang oder morgens in den Bergen an einem See. Diesen “äußeren” Farbklängen entspricht oft ein innerer Farbklang, der in der Seele beheimatet ist. Doch wie finden wir zu diesem “inneren” Klang? Es kann ganz einfach gelingen, indem wir damit spielen und eintauchen in die Kraft der Farbe. Wie macht man das?

Einmal durch Experimentieren und Ausprobieren – spontan und “gedanken-frei”- im Hin und Her mit der aufmerksamen Bildbetrachtung. Dabei erforscht unser achtsames Auge den “Willen” des werdenden Bildes. Innen wie Außen kann dabei in Einklang gebracht werden.
Musik wird uns begleiten und den „Bild- Werde-Prozeß“ unterstützen (…und dabei unseren “unruhigen” Verstand zur Stille bringen…).

“Jede Farbwahrnehmung ist ein Kind des Lichts” – Doch ohne Dunkelheit, ohne den Schatten wäre alles nur hell und ohne jede Farbspannung. Wir schichten Farbflächen, steigern die Intensität, verdichten und / oder formen Farbflächen und bringen so unser Bild zum Pulsieren und zum „Atmen“.

Benötigte Arbeitsmaterialien:
Ölfarben, Leinwände oder besser MDF Platten (mind. 5mm stark aus dem Baumarkt) – am besten im quadratischen Format.
Da wir mit intensiven Ölfarben arbeiten, die für diese Arbeit Zeit zum trocknen brauchen, mind. 5 bis 8 Leinwände/ MDF Platten mitbringen. Sehr breite Pinsel (mind.5 cm und breiter. ACHTUNG: am besten Kunsthaar-Pinsel oder Acryl- Mal-Pinsel), Citrus Terpentin (im baubiologischen Handel), sehr breite Gefäße (für die Pinsel, die wir ins Wasser stellen, damit sie nicht austrocknen), Baumwoll-Lappen, Atelierkleidung. Weitere Materialien sind im Akademieladen erhältlich.”

,

Sonntagsfarben fuer B.

Frühlingsblühen indisch

20120520-153813.jpg