,

Lionel Richie Tag 58

 Just Go

Lionel-Richie-Pressefoto-01-2012

Lionel-Richie-Pressefoto-01-2012

Ein bestes Album vom fleissigsten Songschreiber Amerikas heraus zu suchen ist echt nicht einfach. Nicht nur, daß Lionel Richie hunderte von Songs und fast genau so viele Hits geschrieben hat, nein, er erfindet sich dazu immer wieder neu. Wie auf diesem Album, daß er (2009) in London aufgenommen und produziert hat. Was wirklich zu hören ist.

Grammy Awards, Top Ten Hits und der Mann wird nicht müde zu singen, hundert tausende live zu begeistern und wie sich immer wieder neu zu erfinden. Ob das Tusgegee Album eine so gute Idee war, sei dahin gestellt. Aber auf “Just Go” ist der Meister gefühlvoller Melodien, tanztreibender beats und gefühlvoller Balladen ganz in seinem Element. Ich frage mich da, wie kann er ein Konzert beschreiten bei dieser Fülle an großartiger Songs. Denn Live ist Lionel Richie mehr als ein Erlebnis.

Just Go als Video
Zwar nicht auf “Just Go”, aber mehr als ein Klassiker und in seiner Neu-Interpretation auf Tuskegee gelungen

,

KD Lang – Tag 57

Ingénue

kd-lang

K.D. Lang

Entspannt und so schön dahin fließend, nicht allein das erste Stück “save me”, daß dann Ingénue (ihren zweiten Album aus dem Jahr 1992) zu einem Hinhörer macht. K.D. Lang versteht es den Songs ganz eigenen Glanz zu verleihen. Oft ist da die amerikanische Weite zu vernehmen, was nicht allein der Slide-Guitar geschuldet ist. Irgendwie ist ihre Stimme dort verwurzelt, mehr als viele anderen Stimmen vom großen weiten Kontinent.

Und so vereint sie etwas Country mit Südstaaten-Klang und durchwebt das ganze mit Folk und verleiht den Liedern noch New York Flair – sehr spannend….

Leider ist aus diesem Album kein Video hier verfügbar – so also eine aktuelle Session:

, ,

With a little help of my friends – Tag 56

With a little help of my friends

Heute mal kein ganzes Album, sondern “nur” eine Erinnerung, aber was für eine. Wer erinnert sich nicht an den großartigen Auftritt von Joe Cocker 1969 auf Yagers Farm, als mehr als eine halbe Million Leute diesen wunderbaren Song mit ihm zelebrierten. Heute in einer Neuauflage, nicht von Joe, sondern von Lisa Hannigan & friends. Das ist mehr als großartig und deshalb hier unbedingt richtig.