, ,

Al Jearrau – Tag 81

al-jearrau-glow

Glow

Lange vor Bobby McFerrin sang Al Jearrau in dieser unnachahmlichen Art und Weise, die später seinen Kollegen so berühmt gemacht hat. Die Stimme als Klang Werkzeug, einmal wenn sie singt, eine Gitarre nachempfindet oder perkussiv glänzt. “Your Song” (Elton John) wurde selbst von Klavier-und Brillen-Meister nie besser vorgetragen als von Al. “Agua de beber” (siehe Video), “Rainbow in your eyes” oder “Fire and Rain”, immer weiß der Sanges-Meister Songs in echte Perlen zu verwandeln. Die sie zum Teil schon vorher waren, aber eine gewisse Veredelung kann das geneigte Ohr jederzeit heraus hören – erfreulich und frisch, selbst nach Jahren oder Jahrzehnten.

Und wie die Zeit fliegt, gerade mal 14 Jahre alt, unbeleckt von Jazz kam mir dieses Album zwischen die Finger und auf den klapprigen Plattendreher, auf dem jede Platte viel zu bald zu rauschen begann…dann nach klangdynamischen Umwegen endlich der Thorens-Klang und siehe da: mehr als eine Klang-Erweckung nach dieser wirklich langen Hörzeit. Endlich waren alle Facetten und Drehungen dieser genialen Aufnahme wirklich zu hören und verstehen. Ach wie fein… 🙂 TIPP: Al Jaearraus´s Music Player

Das Al Künstler wie Joni Mitchell, James Taylor oder Elton John mag ist aus den Songs heraus zu hören, aber genau so sind Einflüße von Miles Davis und natürlich Louis Amstrong zu vernehmen. Welch Bandbreite!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.